werkstoffe

WIR HABEN BEI DIETL ERFAHRUNG MIT NAHEZU JEDEM WERKSTOFF

Grundsätzlich können wir sämtliche zerspanbaren Werkstoffe verwenden. Gerne beraten wir Sie bei der Wahl der für ihren Einsatzzweck besten Materialien. Bei den unterschiedlichen Werkstoffen setzten wir auf die unterschiedlichsten Qualitäten – passgenau für Ihre Bedürfnisse.


OFT IST VIEL MEHR MÖGLICH, ALS SIE SICH VORSTELLEN KÖNNEN

Bei der Wahl der Materialien gibt beispielsweise bei den immer weiter forcierten Leichtbau-Anforderungen von Produkten auch in der Verzahnung viele Optimierungsmöglichkeiten.

 

Es hat sich über die Jahre bewährt, dass wir unser erworbenes Material- und Oberflächenbehandlungs-Knowhow von Anfang an bei unseren Kunden mit einbringen. Profitieren Sie von unserem Wissen: Die Beratung bei der Wahl des richtigen Werkstoffs ist bei uns stets Bestandteil eines Auftrags! 

BUNTMETALLE

Als Buntmetalle werden Nicht-Eisenmetalle bezeichnet, die nicht zu den Edelmetallen gezählt werden. Hierzu gehören beispielsweise Kobalt, Kupfer, Nickel, Zinn oder Zink. Je nach gewählter Legierung sind Buntmetalle besonders gut zu zerspanen und bieten trotzdem hochwertige Produkteigenschaften.

 

EDELSTAHL

Zu den Edelstählen werden sowohl Stähle mit einem hohen Reinheitsgehalt, als auch legierte Edelstähle gezählt. Bei Dietl Feinmechanik verarbeiten wir beide Varianten.

 

AUTOMATENSTAHL

Automatenstahl bezeichnet Stahl, der zur besseren Bearbeitung optimiert ist. Hierzu wird der Stahl mit Phosphor und/oder Schwefel legiert.

 

TITAN

Titan zeichnet sich durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit aus und besitzt trotzdem eine geringe Dichte. Da es bei höheren Temperaturen recht reaktionsfreudig ist, wird diesem durch entsprechende Titan-Legierungen entgegen gewirkt.

 

ALUMINIUM

Aluminium ist vor allem auf Grund des geringen Gewichts ein beliebter Werkstoff. Leichter als Aluminium lassen sich nur noch Kunststoff-Zahnräder fertigen, die aber ggfs. auf Grund anderer Anforderungen nicht zum Einsatz kommen können.

 

KUNSTSTOFFE

Zahnräder aus Kunststoff verdrängen mehr und mehr die „klassischen“ Zahnräder. Je nach gewähltem Kunststoff sind Zahnräder verschleißfest, selbstschmierend, korrosionsbeständig, geräuscharm und im Leichtbau eine interessante Alternative zu Aluminium. Hohe Qualitäten lassen sich nicht im Spritzgussverfahren erreichen - die spanende Produktion ist hier bislang unschlagbar. 

Dietl Feinmechanik GmbH & Co. KG          Sackstrasse 7 – D-82131 Gauting         Tel.: +49(0)89/893 56 06         Fax: +49(0)89/850 92 15        Impressum | Imprint